Alles, was Sie über die srilankische Esskultur wissen müssen

Alles, was Sie über die srilankische Esskultur wissen müssen Sri Lanka war 

früher als Ceylon bekannt und eine Insel in Südasien Region, die zwischen dem Indischen Ozean und der Bucht von Bengalen liegt. Darüber hinaus wird das Land oft als Perle des Indischen Ozeans bezeichnet. 

Aufgrund der Lage der Insel konzentriert sich die Küche Sri Lankas auf Meeresfrüchte, Gewürze und Kokosnuss. Da es auch als Seidenstraße gilt, ist das Land außerdem offen für den Handel mit verschiedenen Ländern, wodurch die Küche vielfältiger wird. 

Als gemeinsames Merkmal südasiatischer Länder behandeln die Menschen in Sri Lanka ihr Essen wie ein heiliges Ritual und einen Prozess, der die Kommunikation, die familiären Bindungen und die Verbindung zu anderen Menschen fördert. Essen wird oft mit Respekt und Dankbarkeit betrachtet. 

Wenn Sie Sri Lanka besuchen, werden Sie feststellen, dass es Teil ihrer Routine ist, mit Essen zu den Häusern anderer Menschen zu gehen. Sie teilen oft Mahlzeiten mit Freunden, Familie oder sogar Fremden. Dieses Merkmal ist etwas, das in ihrer Kultur und ihrem Erbe vorhanden war. 

Ähnlich wie in ihren Nachbarländern wie Indien und Pakistan schätzen auch die Menschen in Sri Lanka ihre Familienrezepte, die von einer Generation zur nächsten weitergegeben werden. 

Von Gewürzen bis zu Zubereitungen ist diese Gewohnheit seit vielen Generationen in der Praxis, was darauf hinweist, dass sie ihr kulinarisches Erbe schätzen. Darüber hinaus sagen einige Historiker, dass die Esskultur des Landes auch in ihren literarischen Werken und in ihrer Folklore zu finden ist. 

Die Esskultur der Sri Lanker hat sich im Laufe der Jahre ausentwickelt und erweitert verschiedenen Gründen. Archäologischen Berichten zufolge wurde der Seehandel zwischen verschiedenen Ländern von frühen Reisenden festgestellt. 

Dies ist der Grund, warum Teile der afro-arabischen, zentralasiatischen, europäischen und südostasiatischen Essgewohnheiten innachvollzogen werden können ihrem Erbe. Darüberdie hinaus trugengeografischen Faktoren jedes Staates zur Vielfalt der srilankischen Esskultur bei. 

Einer der größten Faktoren, die die Esskultur in Sri Lanka beeinflusst haben, ist das Klima. Da es sich um ein tropisches Land handelt, in dem eine breite Palette von Obst, Gemüse und Feldfrüchten wächst, können auch Landformationen wie Hochland, Ebenen und Küstengürtel gefunden werden, die für die Landwirtschaft geeignet sind. 

Da die geografische Positionierung des Landes zwischen zwei großen Gewässern liegt, sind Meeresfrüchte auch ein wichtiger Bestandteil der Nahrungsmittelpräferenz der Menschen in Sri Lanka. 

Grundnahrungsmittel in Sri Lanka 

Da Sri Lanka ein Land ist, das hauptsächlich vom tropischen Wetter lebt, bestehen ihre Lebensmittel auch aus Zutaten, die bei warmem Wetter wachsen. Hier sind einige davon: 

Reis 

Reis ist ein Grundnahrungsmittel in Sri Lanka. Reis ist seit seinen Anfängen ein Teil ihrer Ernährung. Indica ist eine der beliebtesten Reissorten des Landes. Sie verwenden jedoch auch andere Varianten wie gemahlene, dünne lange Körner und pigmentierten Reis in anderen Gerichten. 

Um ihre Reisproduktion aufrechtzuerhalten, bauten die Menschen in Sri Lanka Reisfelder und landwirtschaftliche Flächen an. Sie haben das Cascade Tank Village System, eine anerkannte Struktur zur Unterstützung des Reisanbaus. Durch diese Erfindung konnten sie ein nachhaltiges Ökosystem bilden und gleichzeitig ihr Land erhalten. 

In Sri Lanka gibt es verschiedene Möglichkeiten, Reis zu verarbeiten. Normalerweise wird ungeschliffener Reis seit der Antike als optimaler Nutzen für die Gesundheit angesehen. Andere Methoden zur Verarbeitung von Reis sind Parabeln, Paddy-Trocknen und Dämpfen. 

Die Menschen in Sri Lanka kochen ihren Reis in verschiedenen Gewürzen wie Salz, Pflanzenöl, Ghee und Kurkuma, um einen köstlichen Geschmack und ein köstliches Aroma zu erzeugen. Für komplexe Reiszubereitungen werden normalerweise Milchprodukte, Kokosmilch, Honig und Gemüse verwendet. 

Normalerweise bereiten die Menschen in Sri Lanka Reis verschwenderisch für Feste und religiöse Aktivitäten vor. Üblicherweise wird Reis als Opfergabe für Gottheiten verwendet. 

Getreide

Ein weiteres Grundnahrungsmittel des Landes ist Getreide. Getreide, das aus Maiskolben hergestellt wird, ist eine beliebte Option für Snacks bei Menschen in Sri Lanka. In einigen Teilen des Landes ist Getreide ein beliebtes Street Food, das Lebensmitteln auf Mehlbasis zugesetzt wird. Die häufigsten Getreidearten für Getreide sind Proso, Fuchsschwanz, Kodo und Hirse. 

Hülsenfrüchte und Hülsenfrüchte 

Hülsenfrüchte und Hülsenfrüchte sind weitere beliebte Grundnahrungsmittel in Sri Lanka. Ihre häufigsten Arten von Hülsenfrüchten sind schwarzäugige Erbsen, schwarzes Gramm und Mungobohne. 

Taubenerbse und Kichererbse sind weitere beliebte Varianten, die häufig in Hauptgerichten wie Currys oder Masala-Gerichten verwendet werden. In der Zwischenzeit wurden Linsen 1977 von Indien durch Handel in das Land eingeführt. Bald wurde es auch ein beliebter Grundnahrungsmittel in srilankischen Gerichten. 

Kräuter und Gewürze 

Kräuter und Gewürze sind einige der wichtigsten Elemente eines srilankischen Gerichts. Normalerweise verwenden sie diese, um ihren Gerichten Aroma und Geschmack zu verleihen. 

Neben dem Hinzufügen von Geschmack tragen Gewürze, wenn sie zu Gerichten hinzugefügt werden, auch zu einer längeren Haltbarkeit bei. Darüber hinaus haben sie auch antimykotische, antimikrobielle, bakteriostatische und fungizide Eigenschaften, die den Säuregehalt senken und Entzündungen verringern. 

Eines der beliebtesten Gewürze des Landes ist Kurkuma. Dieses Kraut besteht aus einem Rhizom namens Curcuma Long und verleiht Gerichten eine gelbe Farbe und einen starken Geschmack. Darüber hinaus blanchieren sie dies, bevor sie esumwandeln, in ein Pulverdamit es leicht zu Gerichten hinzugefügt werden kann. 

Andere verwendete Gewürze sind Muskatnuss, Kardamom, Nelken, reife Tamarinde, Limetten, Zitronen, Anaisstern und Zimt. Die meisten Gewürze werden verwendet, um die Basissauce aus Soße oder Masalas herzustellen. Normalerweise mahlen sie alle diese Gewürze in einer Küchenmaschine zusammen und mischen sie dann mit Joghurt oder pürierten Tomaten, um eine Soße herzustellen. 

Öle auf Samenbasis

Ein weiteres beliebtes Grundnahrungsmittel in Sri Lanka sind Öle auf Samenbasis. Normalerweise werden diese aus Samen wie Sesam und Sonnenblumen gewonnen. 

Ähnlich wie in anderen südasiatischen Ländern verwendeten sie pflanzliche Öle oder Samenöle, da sie im Vergleich zu fettbasierten Ölen gesünder sind. Bei der Zubereitung verwenden sie diese Öle, um Samen wie Fenchel, Koriander und Sternanis zu kochen, um Aroma und Geschmack zu erzeugen. 

Nüsse 

Nüsse sind ein weiteres beliebtes Grundnahrungsmittel in Sri Lanka. Normalerweise werden Nüsse für Desserts oder Toppings für Hauptgerichte verwendet. Einige der beliebtesten Nüsse sind Cashewnüsse, Mandeln, Walnüsse und Walnüsse. Sie werden normalerweise in geröstetem Öl oder temperierten gemahlenen Nüssen gekocht. 

Knollen und Wurzeln 

Knollen gehören zu den beliebtesten Grundnahrungsmitteln in Sri Lanka und werden häufig für Snacks auf Kohlenhydratbasis verwendet. Normalerweise gehören Süßkartoffel, Pfeilwurzel, Tapioka und Wurzelgemüse zu den beliebtesten Varianten von Knollen und Wurzeln. 

Obst und Gemüse 

Da Sri Lanka ein tropisches Land ist, gedeihen Obst und Gemüse reichlich. Hier finden Sie eine große Auswahl an Obst und Gemüse, die für Hauptgerichte verwendet werden und mit verschiedenen Arten und Kräutern gemischt werden können. 

Darüber hinaus verwenden sie Gemüse für Currys und andere vegetarische Gerichte für Nichtfleischesser. Einige der beliebtesten Gemüse- und Obstsorten sind Mango, Papaya, Ananas, Passionsfrucht, Rambutan, Mangostan, Guave, Holzapfel und Avocado. 

Süßigkeiten, Snacks und Desserts 

Bei Festen und Feiern in Sri Lanka gehören Süßigkeiten zu den bekanntesten Gerichten. Sie sind in mehreren Gedichten, Geschichten und historischen Texten erschienen und werden oft als beliebter Snack beschrieben, den gewöhnliche Menschen genießen. Einige der häufigsten Süßigkeiten sind Aggla, Konda Kavum, Mung Kevum, Athirasa, Sau Dodol und Kokis. 

Tierische Produkte 

Da Sri Lanka einmultiethnisches und religiöses Land ist, kann der Verzehr von tierischem Fleisch und tierischen Produkten im Land erfolgen. Es hängt auch von der Ernährung und den Praktiken einer bestimmten Gruppe ab, ob sie Fleisch essen oder nicht. Normalerweise variieren die Produkte von Rindfleisch, Huhn, Ziege, Fisch und Schweinefleisch. 

Fisch 

Da Sri Lanka zwischen den Ozeanen liegt, ist Fisch eine der beliebtesten Fleischquellen. Darüber hinaus wird es auch in den meisten Religionen akzeptiert, so dass es von Menschen allgemein bevorzugt wird. 

Laut Statistik86% der entfallenNahrungsmittelversorgung auf Fische. Sowohl Ozean- als auch Süßwasserfische sind bei Sri Lankern beliebt. Normalerweise können Fische mit Curry gewürzt, sonnengetrocknet oder durch Gewürze wie Salz und Pfeffer konserviert werden. 

Eier 

Eier sind ein weiteres beliebtes tierisches Produkt , das in srilankischen Haushalten ein Grundnahrungsmittel ist. Es wird normalerweise als eine reiche Quelle von Protein und anderen Nährstoffen angesehen. Einige der häufigsten Eierspeisen sind Eiercurry. 

Milchkuh 

ist ein weiteres wichtiges Grundnahrungsmittel in Sri Lanka. In Dörfern gilt Milch als heiliges Geschenk der Götter. Dieses Gefühl wird besonders unter hinduistischen Gemeinschaften im Land geglaubt. Ghee, Sahne und Butter sind ebenfalls Hauptmilchprodukte, die in der srilankischen Küche häufig zum Kochen verwendet werden. 

Tee 

Masala-Tee ist ein beliebtes Getränk in Sri Lanka. Ähnlich wie in Bangladesch, Indien und Pakistan ist Tee ein wichtiger Bestandteil des Alltags der Menschen. Im Gegensatz zu anderen asiatischen Ländern, die Kaffee bevorzugen, hat Tee für die Menschen in Sri Lanka eine historische und kulturelle Bedeutung.

Ceylon, der frühere Name des Landes, bedeutet Tee. Derzeit sind sie der drittgrößte Teeproduzent der Welt. Normalerweise trinken die Menschen in Sri Lanka morgens, mittags und nachmittags Tee. Es wird auch verwendet , um die, zu verbessern Kommunikation und das Erzählen von Geschichten unter Menschen, die zusammen trinken .

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.